TSV Lauf | Karate | Stefan Schenk ordnet sich in der Karate-Elite ein

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Archiv / Stefan Schenk ordnet sich in der Karate-Elite ein

Stefan Schenk ordnet sich in der Karate-Elite ein

Autor: Anton Hensel
Kategorie: Karate ,  Abteilung
29.06.2012

Gruppenfoto aller Prüflinge - Schenk links außen

Stefan Schenk, 2ter von links, neben Wolf-Dieter Wichmann mit seinem errungenen Diplom.

Am 22.06.2012 trat Stefan Schenk mit 10 weiteren DAN-Prüflingen zur DAN-Prüfung in Erlangen an. Viele Monate an intensiver Vorbereitung fanden hier einen Höhepunkt.Schenk hatte im Kihon-Teil (Präsentation der Karategrundtechniken) der Prüfung die schwierige Fudoshin-Ryu-Kombination so derartig perfekt präsentiert, so dass der Prüfer, Wolf-Dieter Wichmann (8.DAN) keine weiteren Grundschultechniken mehr abfragte. Die von Stefan  Schenk gebotene Leistung überzeugte auf Anhieb. Im Jiyu-Ippon-Kumite (Kampf nach festen Regeln) zeigte Schenk mit seinen legendären, sehr knapp bemessenen Ausweichbewegungen und schnellen Gegenangriffen nochmals seine Qualitäten. Manch unwissender Zuschauer hätte den Eindruck bekommen können, Stefan wäre fast getroffen worden.

Schenk musste in mehreren freien Kämpfen mit Anwärtern auf den 3. und 4. Dan seine Überlegenheit demonstrieren. Mit einem guten Auge, das heißt, der realistischen Einschätzung des Gegenübers und der Kampfsituation und mit nur wenigen, dafür aber sehr präzisen Kontertechniken, gelang es ihm die Prüfer zufrieden zu stellen. Die Prüfungskata Nijushiho (übersetzt: 24 Schritte) zeigte er in beiden Formen (normal und spiegelverkehrt) gleichermaßen stark bis zur letzten Technik. Anschließend musste er die Bedeutung der Bewegungen erläutern und deren sichere Anwendung demonstrieren. Bei einer weiteren fortgeschrittenen Meisterkata, der Gojushiho-Dai, mobilisierte er seine letzten Kräfte und zeigte auch diese Kata stark bis zum Ende. Für seine Leistungen erntete er dickes Lob von den Prüfern Wolf- Dieter Wichmann und A. Heubeck: Sie zeigten sich beeindruckt davon, dass Schenk sich total verausgabte und trotzdem höchst konzentriert bis zur Erschöpfung kämpfte!

Um die großartige Leistung zu verdeutlichen: Dario Marchini ist unbestritten der erfolgreichste Karateka der Welt im Shotokan-Karate (Wuko, ITKF, ETKF). Er wurde 1957 in Brescia (Italien) geboren und begann 1970 unter Sensei Shirai mit dem Karatetraining. Als Wettkämpfer gewann er von 1982 - 1992 insgesamt 36 (!) Medaillien, was sicherlich auch in Zukunft unerreicht bleiben wird. Dario Marchini wurde insgesamt 7 mal Weltmeister und 18 mal Europameister in Kata-Einzel und im Kata-Team von Italien. Der einmalige Höhepunkt und Abschluß seiner Ausnahmekarriere war der Gewinn von 4 Goldmedaillien bei der ITKF-WM 1992 in Montreal. Seit 1994 ist er Trainer der italienischen Kata-Nationalmannschaft. Dario Marchini trägt den 5. DAN!

Stefan Schenk, Abteilungsleiter unserer Karateabteilung, trägt nun auch den 5. DAN!!!

comments powered by Disqus