TSV Lauf | Karate | Sportlerehrung 2014

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Archiv / Sportlerehrung 2014

Sportlerehrung 2014

Autor: Anton Hensel
Kategorie: Hauptverein ,  Veranstaltungen
23.06.2014

In der Mitte Abteilungsleiter Klaus Bußler mit einigen seiner jungen Erfolgsspielerinnen und -spieler.

Die Chefin der Fechter, Birgit Freiß, stellt den Bayerischen Vizemeister, Enis Demir, vor.

Im Bild die 'internationale' Auswahl der Jugendspieler, welche völlig überraschend den Aufstieg schafften.

Der TSV Lauf hat seine erfolgreichen Sportler und Mannschaften während seines Erlebnistages den Besuchern vorgestellt und Bilanz gezogen. Quasi von Sonnwendfeier zu Sonnwendfeier spannte der Berichtzeitraum. Und die Liste der positiven Meldungen schien nicht enden zu wollen. Die zuständigen Abteilungsleiter präsentierten die erreichten Platzierungen und die dazugehörenden Sportler, soweit sie anwesend waren, dem Publikum.

Natürlich ragten die Europameistertitel im Team Bayern für Jens Gießwein und Markus Berger bei den Breitensportkeglern heraus. Ebenso die völlig überraschenden Titelgewinne bei den Deutschen Meisterschaften der Badmintonspieler in den Altersklassen durch Uschi und Thomas Herrtrich sowie Friedhelm Fricke. Mit einem ungewöhnlichen Jahresbericht wartete Roland Hollederer aus der Tischtennisabteilung auf. Zwei Herrenmannschaften und zwei Damenmannschaften gelang der Aufstieg in die nächsthöhere Klasse; die erste Damenmannschaft spielt nun in der Bayernliga.

Vor allem aber beeindruckten die erreichten Spitzenplatzierungen der Jugendlichen und des TSV-Nachwuchses. Vanessa Seele wurde im Badminton Bayerische und Südostdeutsche Meisterin; bei den Deutschen Meisterschaften erreichte sie zweimal als Dritte die Medaillenränge. Die jungen Badmintonspieler Tanja Preller, Anika Wagemann, Moritz Bußler, Johanna Paul, Anna Puchinger und Daniel Lee wurden allesamt Mittelfränkische Meister. Enis Demir gelang im Fechten die große Überraschung. Er kam als Bayerischer Vizemeister im Florett der männlichen Schüler aus Bad Kissingen zurück. Auch die Jugend der Sportkegler stellte mit Christoffer Knell, Stephanie Bernhard und Sandra Weber gleich drei Kreismeister.

Und die junge Alexandra Küber gewann gar die Bezirkmeisterschaften der Schüler im Tischtennis. Besondere Freude löste der Aufstieg der C1-Jugend im Fußball aus. Abteilungsleiter Rüdiger Volkmann sprach von einem international zusammengewürfelten Team, dem vor der Saison wenig zuzutrauen war. Nicht weniger als fünf Nationalitäten sind in der Mannschaft vertreten und so lesen sich auch die Namen der Spieler. Georg Lage, Vorsitzender des TSV Lauf, gab hierzu sein Statement ab. "Bei uns ist das Thema der Integrierung zugewanderter Menschen längst eine Selbstverständlichkeit geworden" bemerkte er und legte nach "darüber reden wir gar nicht mehr, die Sportlerinnen und Sportler gehören einfach zu uns."

Auch wollte er angesichts der großartigen sportlichen Erfolge die nicht messbaren, aber ebenso hervorragenden Leistungen der TSV-Musikgruppen, der Marchingband und des Spielmannszuges, der Tanzgruppen Streetdance, NoFear und Just for Fun und in den Gesundheits- und Turnabteilungen nicht in Vergessenheit geraten lassen. "Der TSV Lauf setzt auf seine ausgefeilte Jugendarbeit mit hervorragenden Übungsleitern, denn darin liegt die Zukunft des Vereins." stellte Lage abschließend und sehr zufrieden fest.

comments powered by Disqus