TSV Lauf | Karate | Niko Bourboulis, der Initiator, Motivator & Moderator

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Archiv / Niko Bourboulis, der Initiator, Motivator & Moderator

Niko Bourboulis, der Initiator, Motivator & Moderator

Autor: Anton Hensel
Kategorie: Hauptverein ,  Jugendrat
03.11.2012

Niko Bourboulis - der Gründer des TSV-Jugendrats

Die Jugendarbeit ist sein Thema. Niko Bourboulis hat eine ganze Menge an Visionen auf Lager wenn es um die Jugendlichen im Verein geht. Ja, wer hat keine Visionen – im Kopf hat jeder etwas. Aber er  bringt seine Vorstellungen an den Mann und versteht es, seine Ideen anschaulich und absolut verständlich zu verkaufen. Immer hat er sein Ohr hart am Pulsschlag der jungen Vereinsmitglieder. Er ist offen für alle Fragen und Nöte der Jungen und ist dabei selber total jung geblieben. Oft überlege ich mir, wie er das macht. Er ist gedanklich auf Augenhöhe mit den Jugendlichen. Er ist informiert, was die Jugend bedrückt. Er kann in allen modernen Angelegenheiten mitreden, in denen ich längst nur noch Fachchinesisch verstehe. Er ist technisch up to date, da will ich mich gar nicht mehr zurechtfinden. Er kennt die bei Jugendlichen beliebte und aktuelle Musikrichtung – und ich wende mich mit Schaudern ab. Er steht über viele Soziale Netzwerke mit den Jugendlichen in Kontakt – wer soll sich da noch auskennen, ich kann den Begriff „Soziales Netzwerk“ nicht einmal näher definieren. Wenn er mit den Jungen spricht, bemerke ich immer, er spricht ihre Sprache. Sie verstehen ihn und er versteht sie. Schnell entsteht gegenseitiges Vertrauen, da fließt etwas hin und her, auch wenn er sehr bestimmt wird.

Niko Bourboulis ist die Antriebsfeder im Verein, wenn es darum geht, den Jugendlichen Gehör zu verschaffen und Gewicht zu verleihen. Er ist Initiator, Interessenvertreter, Motivator und Moderator zugleich. Er will die Vereinsjugend zusammenbringen. Eine schwierige, aus seiner Sicht jedoch lösbare Aufgabe. Mit großem Staunen verfolge ich die freundliche Nachdrücklichkeit Nikos, mit der er seine Überzeugungsarbeit für die Jugend im Verein betreibt. Da müssen eine ganze Menge von vorgefassten, althergebrachten Meinungen und persönlichen Hemmnissen erst einmal beiseite geräumt werden. Es ist schwierig, Menschen dazu zu bringen, sich aus den eingefahrenen Gleisen zu entfernen und neue Wege einzuschlagen. Ein wenig Umdenken fordert er von allen Verantwortlichen und Beteiligten ein, von den Jungen und den Älteren. Auch den Jugendlichen kostet es Selbstüberwindung, sich aufzuraffen und außerhalb des Trainings noch zusätzlich an Besprechungen und Sitzungen teilzunehmen. Das ist lästig und unbequem. Umso erstaunlicher waren die Ergebnisse der durchgeführten Workshops zu diesem Thema. Wir konnten konstatieren, dass alle das Gleiche wollen. Teils gab es gleichlautende Vorschläge aus dem Bereich der Vereinsjugendlichen und der Abteilungsleiter. Im Prinzip wurden alle vorhandenen Problemfelder erkannt. Das heißt, alle wissen was gut und was schlecht ist im Verein. Wir kennen unser Potential und Leistungsvermögen und wissen, wo wir handeln und eingreifen sollten. Und genau an diesem Punkt stehen wir. Nun ist der Motivator Niko Bourboulis wieder gefordert, er muss uns antreiben das neu Hinzugewonnene zu bewahren und den nächsten Schritt aktiv zu tun. Hoffentlich lässt er nicht nach. Die Jugendlichen werden mitziehen und sich zusammentun. Ich ertappe mich gerade dabei heute lieber nichts zu tun und nichts Neues anzufangen – das Sofa ruft und wie entspannend ist es doch, eine Runde fernzuschlafen.

comments powered by Disqus