TSV Lauf | Karate | Mitteilungen des Vorsitzenden Georg Lage

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Archiv / Mitteilungen des Vorsitzenden Georg Lage

Mitteilungen des Vorsitzenden Georg Lage

Autor: Georg Lage
Kategorie: Hauptverein ,  Vorstand
09.12.2012

1.Vorstand Georg Lage

Liebe Vereinsmitglieder!

Der TSV Lauf e.V. feierte im auslaufenden Jahr sein 110-jähriges Bestehen. Wir veröffentlichen Zug um Zug die Kurzchronik unseres Vereins. Interessierte Leser werden festgestellt haben, dass seit Bestehen des TSV immer wieder schwere und schwerste Krisen und Vorkommnisse zu ertragen und zu bewältigen waren. Und immer wieder fanden sich die Mitglieder bereit, die Erschwernisse erfolgreich zu überwinden. Das zieht sich bis heute wie ein roter Faden durch die 110 Jahre des TSV.

Umso erfreulicher  ist es, im Jubiläumsjahr Bilanz zu ziehen. So konnten wir  in gemeinsamer Zusammenarbeit ein in jeder Hinsicht vorbildliches Altstadtfest  veranstalten. Ich möchte mich nochmals für den hohen Einsatz und das geschlossene Auftreten aller Abteilungen und Mitglieder  herzlich bedanken.  Gleicher Dank gilt der Marchingband, die sich nicht nur wegen der Durchführung der Hämmernkirchweih, sondern auch als Festkapelle beim Kunigundenfest, bei den Laufer Musiktagen, beim Großkonzert auf dem Kunigundenberg und bei allen möglichen Veranstaltungen in der Stadt Lauf zur Verfügung stellte und immer einen hervorragenden Eindruck hinterließ. Ebenso großen Dank an die Mitglieder des Spielmannszuges TSV Lauf – Das Original – die sich in die Pflege kultureller Angelegenheiten in der Heimatstadt sehr einbringen. Die Stadtmeisterschaften der Kegler fanden auf unseren Bundeskegelbahnen unter der Regie von Gut Holz 66 statt und über 70 Mannschaften nahmen daran teil. Die Badmintonabteilung veranstaltete in der Bitterbachhalle die Deutschen Jugendmeisterschaften U19 und die Deutschen Schülermeisterschaften U15 in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Badmintonverband. Hochkarätige Fußballveranstaltungen im Jugendbereich wurden auf den TSV-Plätzen durchgeführt. Der großartige Einsatz der Fußballer im organisatorischen Bereich war überwältigend. Beim Ehrungsabend konnten wir verdiente Mitglieder unseres Vereins auszeichnen und eine Reihe von Ehrenmitgliedern ernennen.

Nach wie vor drücken uns die Probleme im wirtschaftlichen Bereich. Die Unterhaltung der eigenen Sportanlagen und belastenden Verpflichtungen aus dem vorigen Jahrzehnt lassen uns kaum zum Durchschnaufen kommen. Dennoch werden wir nun Nägel mit Köpfen machen und das seit langer Zeit geplante Blockheizkraftwerk erstellen. Wir versprechen uns davon, unabhängig vom klimatischen Erfolg, finanzielle Einsparungen auf dem Energiesektor. Lediglich einzelne formelle Angelegenheiten stehen der Ausführung der Maßnahme noch entgegen.

Die großartigen sportlichen Leistungen beim TSV Lauf fanden bei der städtischen Sportlerehrung im Oktober wieder ihren Niederschlag. Ganz herzlichen Dank an alle Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter, allen Trainerinnen und Trainern, allen Übungsleiterinnen und Übungsleitern und allen Mitarbeitern und Helfern, die auch in diesem Jahr wieder Hervorragendes geleistet haben. Diese Leistungen dienen nicht uns selbst, sie dienen den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unserer Heimatstadt und im städtischen Umfeld. Dank an die Eltern unserer Kinder und Jugendlichen, die sich selbstverständlich mit ins Vereinsgeschehen einbringen. Dank an Ilka Stilper in der Mitgliederverwaltung und der Geschäftsstelle für den einwandfreien Einsatz und die zuverlässige Arbeitserledigung im auslaufenden Jahr. Ich danke allen passiven Mitgliedgliedern für ihre Vereinstreue. Die Passiven sind es, die den Jungen den Rücken frei halten. Dank an Konrad Hofmann, Klaus Schmidt und meine Vorstandskollegin/-kollegen Hanne Hensel, Matthias Pabst und Toni Hensel.

Allen Vereinsmitgliedern, Freunden und Gönnern des TSV Lauf e.V. wünsche ich im Namen des gesamten Vorstands frohe und gesegnete Weihnachten, ein gutes Hinüberrutschen ins neue Jahr und ein gesundes und glückliches Jahr 2013.

comments powered by Disqus