TSV Lauf | Karate | Kunigundenfest 2012 - leider verregnet

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Archiv / Kunigundenfest 2012 - leider verregnet

Kunigundenfest 2012 - leider verregnet

Autor: Anton Hensel
Kategorie: Hauptverein ,  Veranstaltungen
14.07.2012

In diesem Jahr gab es eine grundlegende Änderung im Ablauf des Kundigundenfestes. Die Hauptprobe wurde auf den späteren Freitag-Nachmittag verlegt.

Am Samstag traten die Musiker bereits am Morgen die Reise zu einem Gastspiel in Ansbach an. Und am Sonntag in aller Frühe um 6:30 Uhr ging es los zum Weckruf bei den Stadträten und den Honoratioren. Es begann zu Nieseln. Die Einkehr bei der Familie Strasser in Heuchling war für diesen Tag auch das bedauerliche Ende des Kunigundenfestes. Es regnete sich ein. Die Stadt sagte daraufhin den Festzug und die Veranstaltung am Reigenplatz ab und hoffte auf den Montag.

Was am Sonntag nicht sein sollte, war dann am Kerwa-Montag ein voller Erfolg. Dem Festwagenteam war es wieder gelungen das Motto der Kirchweih „Jugend verbindet die Welt“ ganz genau umzusetzen. Die Styroporfiguren seitlich am Wagen waren untereinander und zudem mit einer Weltkugel verbunden.

Beeindruckend ist der farbenprächtige Aufzug der wirklich zahlreichen Schulkinder in ihren Verkleidungen und Masken. Beim Kunigundenfestmarsch kamen sie wieder zum Einsatz, die Regenmacher des TSV, gemeint sind die Posaunisten des Original-Spielmannszuges. So unglaublich es klingt, aber es ist wahr, danach fing es wieder an zu regnen. Erste Überlegungen wurden inzwischen angestellt, die Originale in den Trockenzonen Afrikas auftreten zu lassen, da sie den Regen regelrecht herbeizaubern können.

comments powered by Disqus