TSV Lauf | Karate | Gründung des TSV-Jugendrats

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Archiv / Gründung des TSV-Jugendrats

Gründung des TSV-Jugendrats

Autor: Christian Knell
Kategorie: Hauptverein ,  Jugendrat
17.10.2012

Beim TSV Lauf e.V. wurde ein Jugendrat aus der Taufe gehoben und alle Jugendlichen sind dabei. "Damit erfüllt sich ein jahrelang gehegter Wunsch." teilt Georg Lage, 1. Vorstand beim TSV, mit. Und Thomas Lang, zur letzten Sitzung geladener Jugendbeauftragter der Stadt Lauf, zeigte sich sehr erfreut über die Entwicklung und das zeitgemäße und moderne Geschehen im TSV-Jugendbereich und stand beratend zur Seite.

Niko Bourboulis hat vor einem halben Jahr das Ruder in die Hand genommen und Mitstreiter für die Sache der Jugendlichen im Verein um sich geschart. Seither treibt er als Motivator und Moderator in vielen Workshops die Interessensammlung und deren Umsetzung zusammen mit den Vereinsjugendlichen maßgeblich voran. Mitglieder des Jugendrates sind alle rund 400 im Verein aktiven Jugendlichen bis zu einem Alter von 27 Jahren. Das klingt zunächst ein wenig überzogen, aber es zeigt die Absichten ganz genau. Die grundsätzliche Idee, dass sich alle Jugendlichen der unterschiedlichen Abteilungen gegenseitig kennenlernen, wird zielstrebig verfolgt. Der Zusammenhalt innerhalb des Vereins soll gefestigt werden und in Einzelfällen noch vorhandenes 'Spartendenken' wird verschwinden. So fand in der Faschingszeit bereits die erste TSV-Jugendparty unter dem Motto 'Casino Royale' statt und war ein voller Erfolg. Über 100 junge Vereinsmitglieder feierten und tauschten sich rund um die aufgebaute Disco-Theke bis tief in die Nacht hinein aus. Die Einladungen und Anmeldungen zur Party erfolgten über die 'Sozialen Netzwerke', hauptsächlich über Facebook, und wurden derart straff und abgeschirmt organisiert, dass keine massenhysterischen Aufläufe auf dem Sportgelände zu beobachten waren. Jugendliche aus allen Gruppen hatten sich in der Vorbereitung, der Durchführung und beim Aufräumen eingebracht. Andreas Logk half als Sponsor der Veranstaltung maßgeblich mit.

"Wir werden die Vereinsjugend in ihren Absichten nachdrücklich fördern und unterstützen." sagt Lage. Der Gesamtverein hofft natürlich auf positive Effekte in der Führungsetage und will die Sprecher des Jugendrates gleich im Verwaltungsausschuss etablieren. Schon alleine die Auffrischung und das Drücken des Altersdurchschnitts im Gremium würde als Erfolg angesehen, ganz abgesehen von dem erwarteten, frischen Gedankengut. Ganz so weit ist es noch nicht. An den bisherigen Sitzungen und Besprechungen haben Jugendliche aus allen Sparten des Sportvereins teilgenommen und in einer Arbeitsrichtlinie den Tätigkeitsrahmen abgesteckt. Schon der Name des Jugendrates, nämlich "TSV Jugendtreff", spiegelt die Zielvorgabe genau wider. Die Anliegen aller Jugendlichen im Verein sollen vertreten werden. Johanna Bourboulis und Christian Knell sind zunächst einmal damit beauftragt, den Jugendtreff gegenüber dem Hauptverein in Stellung zu bringen und möglichst viele Kinder und Jugendliche im Verein anzusprechen. Erste Absichten sind schon genau definiert. Ein Jugendraum, als zwangloser aber ständiger Anlaufpunkt, wird eingerichtet, sobald die passende Räumlichkeit gefunden ist. Im Verein fehlende oder nicht vorhandene Trendsportarten sollen etabliert werden. Die Jugendlichen wollen sich in der Gestaltung der kommenden Sonnwendfeier und des Ehrungsabends einbringen und neue Effekte und Ideen beisteuern. Am 22. Juni 2013 wird am Tag der Sonnwendfeier ein Marktplatz der Abteilungen stattfinden. Jede sportliche, tänzerische und musikalische Gruppierung des Vereins kann sich den Vereinsmitgliedern und der Öffentlichkeit vorstellen. Bis zur kommenden Jahreshauptversammlung des TSV Lauf werden im Jugendtreff drei Jugendbeauftragte gewählt sein, die von der Ordentlichen Mitgliederversammlung in den Beirat übernommen werden sollen - so sieht es die Arbeitsrichtlinie jedenfalls vor. Am Sonntag, den 10. März 2013, findet um 17.00 Uhr in den Übungsräumen der Marchingband der nächste Jugendtreff statt und alle TSV-Jugendlichen bis zum Alter von 27 Jahren (und auch darüber) sind dazu geladen. Die Tagesordnung wird natürlich über Facebook kommuniziert.

Ein Punkt der sehr schlank und straff gehaltenen Jugend-Richtlinie macht dem Vereinskassier noch ein wenig Kopfzerbrechen. Der Jugendrat soll vom Verein ein jährlich frei verfügbares Budget erhalten. Darüber besteht längst Einigkeit, jedoch in der Kasse herrscht Eiseskälte.

comments powered by Disqus