TSV Lauf | Karate | Europameister Wichmann trainiert mit Karteabteilung

Sie sind hier: Startseite / Aktuelles / News / Archiv / Europameister Wichmann trainiert mit Karteabteilung

Europameister Wichmann trainiert mit Karteabteilung

Autor: Anton Hensel
Kategorie: Karate ,  Abteilung
02.05.2012

Vorne in der Mitte an der roten Linie, Wolf-Dieter Wichmann, links daneben Stefan Schenk, Abteilungsleiter der TSV-Karatekämpfer. Stefan Schenk bereitet sich derzeit auf den 5ten DAN vor. Rechts außen stehend, die erfolgreiche Jugendleitern im TSV-Dojo, Jutta Wunderlich.

Volle Konzentration war bei den Übungseinheiten nötig.

Beim Frühjahrslehrgang der Karateabteilung war der dreifache Vizeweltmeister und Europameister Wolf-Dieter Wichmann aus Bremen der Chef in der Halle. Insgesamt 75 Karatekas waren zu der zweitägigen Veranstaltung in die Turnhalle der Bertleinschule gekommen. An beiden Tagen wurde zunächst in geteilten Gruppen trainiert. In der Unterstufe vermittelte Wichmann die Grundtechniken in Einzel- und Partnerübungen. Es folgte ein Trainingsabschnitt mit Kata als Partnerübung. Die Kata ist eine Übungsform, die aus stilisierten Kampfhandlungen besteht, welche ausschließlich gegen gedachte Gegner geführt werden. Im zweiten Lehrgangsabschnitt lag der Schwerpunkt bei den Weiß- bis Grüngurtträgern auf der Verfeinerung der Kumiteformen (Kampfübungen). Wichmann sparte weder an Kritik noch an Lob. Dabei hatte er immer die zu den Gurtprüfungen angemeldeten Kandidaten im Auge. Nach Abschluss des zweiten Lehrgangstages bestanden Christian Dürr die Gelbgurtprüfung, Zisan und Oguzhan Uzun den Orangegurt und Oliver Herchenbach und Sven Schmetzer die Prüfungsaufgaben zum Grüngurt. 30 Schwarzgurtträger fanden sich zu den Trainingsabschnitten der Oberstufe ein. Wichmann arbeitete eine ganze Reihe von Kumiteübungen durch, etwa beim spielerischen Freikampf, dem Randori. Die Einheit am Sonntag wurde als gemeinsames Training der Unter- und Oberstufe abgehalten. Jeder Sportler der Unterstufe übte mit einem Partner aus der Oberstufe, um die Techniken zu verbesseren. Zum Abschluss des Trainings boten die Braun- und Schwarzgurtträger, sozusagen als Kür, verschiedene Katas der Oberstufe.

comments powered by Disqus